Philips Sonicare

  •  
  • Philips Sonicare

    Philips GmbH
    Lübeckertordamm 5
    20099 Hamburg
    Tel: 040-2899-1509
    Fax: 040-2899-71509
    sonicare.deutschland(at)philips.com

    www.philips.de/sonicare

    www.philips.de/zoom

    Philips Oral Healthcare

    Seit dem Jahr 2000 entwickelt und vertreibt Philips bedeutende Innovationen für eine verbesserte Zahngesundheit. Heute umfasst das Produktprogramm neben Schallzahnbürsten und Geräten zur Zahnzwischenraumreinigung auch Gels, LED-Lampen und Zubehör für die professionelle Zahnaufhellung.

    Philips verfolgt das Ziel, mit seinen Produkten, die unter anderem Innovationen darstellen und zum Teil marktführende Positionen einnehmen, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen auf sinnvolle Weise zu verbessern.

    Durch ihre überragenden Ergebnisse revolutionierte die Sonicare Zahnbürste die häusliche Zahnpflege. Nach dem Zusammenschluss von Optiva Corporation, dem Eigentümer der Schall-Technologie, und Royal Philips Electronics wurde Sonicare schnell zum führenden Anbieter aufladbarer Zahnbürsten in den Vereinigten Staaten.

    Heute ist Sonicare weltweit als eine der effektivsten Zahnbürsten auf dem Markt anerkannt. Philips Sonicare ist die von Zahnärzten weltweit am häufigsten empfohlene Schallzahnbürstenmarke.

    In den letzten zehn Jahren hat Philips in rascher Abfolge Innovationen zur Marktreife entwickelt, die erfolgreiche Ergänzungen der Sonicare-Produktlinie darstellen:

    • Philips Sonicare HealthyWhite – für gesunde weiße Zähne

    • Philips Sonicare for Kids – bringt Kindern bei, länger und effektiver zu putzen als mit einer Handzahnbürste

    • Philips Sonicare FlexCare – eine der leistungsstärksten Philips Schallzahnbürsten

    • Philips Sonicare DiamondClean – eine perfekte Verbindung aus Form und Funktion mit verbesserter Wirkung bei Oberflächenverfärbungen

    • Philips Sonicare FlexCare Platinum – die neue Schallzahnbürste für eine hervorragende Reinigung zwischen den Zähnen

    2011 führte das Unternehmen den Philips Sonicare AirFloss ein: ein Gerät zur Zahnzwischenraumreinigung. Insbesondere die Patienten, die ihre Zahnzwischenräume nicht oder nicht regelmäßig reinigen, profitieren von diesem Gerät.

    Das Gerät arbeitet mit einer Luft- und Mikrotröpfchen-Technologie, die ein Hochdruck-Sprühstrahlgemisch erzeugt, um den Plaque-Biofilm im Zahnzwischenraum zu entfernen.

    Auf der IDS 2015 stellte Philips den Sonicare AirFloss Ultra sowie die neue Schallzahnbürste Philips Sonicare FlexCare Platinum mit AdaptiveClean Bürstenkopf vor.

  •  
  • Jetzt neu: Philips Sonicare AirFloss Ultra - verbessert die Zahnfleischgesundheit nachweislich so effektiv wie Zahnseide

    Das Unternehmen Philips präsentierte zum Auftakt der Internationalen Dental-Schau 2015 (IDS) den Philips Sonicare AirFloss Ultra.

    Philips Sonicare AirFloss Ultra: für alle, denen Zahnseide zu aufwendig ist

    „Zahnseide ist mir zu aufwendig“ – diesen Satz hören Deutschlands Zahnärzte sehr häufig, und zwar nicht nur von jungen Patienten.1 Gerade die Erwachsenen lehnen diese Form der Zahnzwischenraumreinigung ab: Nur jeder Vierte benutzt regelmäßig Zahnseide.2 Und selbst wenn ein Patient Zahnseide nutzt, liegt das Dilemma darin, dass der dünne Faden bei falscher Anwendung das Zahnfleisch verletzen kann.

    Doch beim Zähneputzen allein werden nur etwa 60 Prozent der Zahnoberfläche erreicht. Die Reinigung der Approximalräume sollte deshalb ein wichtiger Bestandteil der täglichen Mundhygiene sein. Andernfalls droht die Akkumulation von Bakterien und im weiteren Verlauf die Entwicklung einer Zahnfleischentzündung. Eine komfortable und effektive Art der Zahnzwischenraumreinigung ermöglicht der neue Philips Sonicare AirFloss Ultra. Er verbessert die Zahnfleischgesundheit nachweislich so effektiv wie Zahnseide, ist jedoch einfacher in der Handhabung.3, 4

    „Der neue Philips Sonicare AirFloss Ultra wurde insbesondere für Menschen entwickelt, denen die Zahnzwischenraumreinigung mit Zahnseide zu umständlich ist oder die Zahnseide gar falsch anwenden“, erklärt André Mügge, Senior Marketing Manager Oral Healthcare DACH bei Philips. „Im Vergleich zu seinem Vorgänger ermöglicht die weiterentwickelte Generation eine noch einfachere und effektivere Reinigung des Bereichs zwischen den Zähnen.“

    Philips Sonicare AirFloss Ultra mit verbesserten Features

    Der neue Sonicare AirFloss Ultra verfügt über einen völlig neuartigen Düsenkopf, womit selbst schwer zugängliche Zahnzwischenräume noch besser erreicht werden. Zusätzlich können durch das neue Düsenkopfdesign mehr Mikro-Tröpfchen durch den Approximalraum schießen, so dass bis zu 99,9 Prozent des Plaque-Biofilms reduziert werden.5 Neu ist auch der Dreifach-Sprühstoß: Ein Knopfdruck genügt, dann schießt der Sonicare AirFloss Ultra bis zu drei aufeinanderfolgende Sprühstöße mit Mikro-Tröpfchen durch die Zahnzwischenräume. Ein größerer Tank sorgt für lange Nutzungsdauer – befüllt werden kann dieser entweder mit Wasser oder für noch mehr Frische mit Mundspülung.

    Klinisch belegt: Sonicare AirFloss Ultra verbessert die Mundgesundheit

    Ganz aktuell musste sich der neue AirFloss Ultra in einer klinischen Studie der Universitätszahnklinik zu Köln gegenüber dem Goldstandard Zahnseide beweisen.6

    „Gemessen wurden die Effektivität des Sprühstoßes aus Luft-Wasser-Gemisch und die Reduktion von Entzündungsprozessen mithilfe des modifizierten approximalen Plaqueindex (mAPI). Diese Messmethode hat Professor Dr. Stefan Zimmer von der Universität Witten/Herdecke eingebracht. Wir konnten zeigen, dass AirFloss und Zahnseide gut sind – bei regelmäßiger Anwendung. Und da sehe ich durch die viel einfachere Anwendbarkeit Vorteile beim AirFloss“, so Professor Dr. Michael Noack, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie.

    Doch auch bereits in früheren Studien zeigte sich die Wirksamkeit des AirFloss deutlich. Bei einem in den USA durchgeführten Praxistest7 zeigte sich nach 60-tägiger Anwendung eine deutliche Reduzierung von Zahnfleischerkrankungen. Blutungsstellen wurden durchschnittlich um 73 Prozent reduziert. Bei 95 Prozent der Tester verbesserte sich die Zahnfleischgesundheit nachweislich.

    Patienten sind mit der Anwendung zufrieden

    Für Patienten ist neben der Effektivität die einfache Art der Zwischenraumreinigung wichtig. Nur wenn ein Gerät in der Anwendung überzeugt, werden die Patienten bereit sein es regelmäßig anzuwenden. Erste Hinweise auf die Zufriedenheit der Anwender mit dem AirFloss Ultra verdeutlicht eine Umfrage4 unter US-amerikanischen Patienten: 95 Prozent der Befragten gaben an, dass der AirFloss Ultra einfach anzuwenden ist, 89 Prozent empfanden die Anwendung sogar einfacher als die Verwendung von Zahnseide.

    Weitere Informationen zu den Philips Innovationen finden Sie auf www.philips.de/ids

    Philips Sonicare AirFloss Ultra HX8331/51

    • Luft- und Mikro-Tröpfchen-Technologie
    • Zur kompletten Reinigung der Zahnzwischenräume
    • Entfernt bis zu 99,9 Prozent des Plaque-Biofilms im Zahnzwischenraum
    • Neuartiger Düsenkopf erreicht schwer zugängliche Zahnzwischenräume
    • Neue Dreifach-Sprühstoß-Funktion
    • Leicht nachfüllbarer, vergrößerter Flüssigkeitsbehälter
    • Lithium-Ionen-Akku hält bis zu zwei Wochen
    • Multi-Spannungs-Reiseladegerät
    • Ladekontrollleuchte
    • Farbe: Silver/Grau
    • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 109,99 Euro
    • Ab April erhältlich

    Quellen:

    1Project Chinook, Quantitative 2008, Bowitz Research.
    2MDS VerbraucherAnalyse 2012.
    3In Verbindung mit einer Handzahnbürste. A study to assess the effects of Philips Sonicare AirFloss Pro, when used with antimicrobial rinse, on gum health and plaque removal. Amini P, Gallob J, Olson M, Defenbaugh J, Souza S, Mwatha T, Jenkins W, Ward M. Data on file, 2014.
    4Umfrage unter US-Patienten.
    5Laboruntersuchung, Ergebnisse der Direktanwendung können abweichen.
    6Clinical efficacy of a high-velocity water microdrop device (AirFloss) in the interproximal region.
    I. Ensmann, S.H.M. Derman, S. Zimmer, M. Bizhang, M.J. Noack. Data on file, 2015.
    7In der Praxis durchgeführte Studie mit 340 US-Dentalhygienikerinnen, in der Patienten mit leichter bis mittelschwerer Gingivitis instruiert wurden, Philips Sonicare Airfloss mit Mundspülung über einen Zeitraum von 60 Tagen zu benutzen. In-vivo-study. Data on file, 2013.

  • Philips Sonicare Flexcare Platinum: Passt sich unterschiedlichen Putztechniken an

    Zum Start der diesjährigen Internationalen Dental-Schau (IDS) stellte das Unternehmen Philips seine Neuerung aus der Sonicare Schallzahnbürsten-Familie vor – die neue Generation der Philips Sonicare FlexCare Platinum.

    FlexCare Platinum - unterschiedliche Putztechniken, optimales Ergebnis

    Zähneputzen ist nicht gleich Zähneputzen: Die Philips Sonicare FlexCare Platinum wurde speziell für Patienten mit unzureichender Zahnputztechnik entwickelt. Denn nicht jeder Patient kann die empfohlene Putztechnik zuhause ideal umsetzen. Der eine drückt zu fest beim Putzen, der andere übergeht die Zahnzwischenräume und wieder ein anderer putzt zu kurz. Bei lediglich 40 Prozent dauert das Putzen drei Minuten oder länger, nur etwa jeder Dritte reinigt seine Zähne so, wie es empfohlen wird.1 Für die Mundgesundheit hat das oft fatale Folgen: Solche inkonsistenten oder aggressiven Zahnputztechniken können den Zahnschmelz und das Zahnfleisch schädigen und langfristig zu einer schlechten Mundgesundheit führen. Zahnärzte können zwar durch ihre Beratung Hilfestellung beim Erlernen der richtigen Zahnputztechnik geben, beim Putzen im heimischen Badezimmer ist der Patient jedoch auf sich gestellt. Die neue FlexCare Platinum passt sich unterschiedlichen Putztechniken an und wirkt möglichen Fehlern, wie zu festem Druck, entgegen.

    Bekannte Problemzonen gründlich und ohne Druck reinigen

    Mit dem neuen Deep-Clean-Modus der Sonicare FlexCare Platinum wird der gesamte Mundraum optimal gereinigt. Selbst schwer zugängliche Stellen zwischen den Zähnen werden erreicht. Der neue AdaptiveClean Bürstenkopf entfernt bis zu 10-mal mehr Plaque-Biofilm.2 Dafür sorgen auch die 31.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Der dreiminütige Reinigungsmodus hilft Patienten dabei, bereits bekannten Problembereichen verstärkt Aufmerksamkeit zu widmen. Die neue FlexCare Platinum ist insgesamt mit drei Putzprogrammen sowie drei Intensitätseinstellungen ausgestattet. Sie ermöglichen eine individuelle Reinigung – auch bei empfindlichen Zähnen und empfindlichem Zahnfleisch. Die intuitive Andruckkontrolle der FlexCare Platinum hilft dabei, eine optimale Reinigungsleistung sicherzustellen: Wird beim Putzen zu viel Druck ausgeübt, vibriert der Griff leicht. Durch dieses Echtzeit-Feedback kann der Patient sein Putzverhalten unmittelbar optimieren.

    Der innovative Bürstenkopf "AdaptiveClean" - für ein individuelles Putzerlebnis

    Als bisher einziger Sonicare Schallzahnbürstenkopf besitzt der AdaptiveClean eine weiche, elastische Gummifassung, die sich entsprechend der Putzbewegungen sanft am Zahnfleischrand entlang bewegt – für eine überlegene Reinigung auch in schwer erreichbaren Bereichen.3 Beim Putzen passen sich die einzelnen Filamente optimal der individuellen Kontur der Zähne und des Zahnfleischs an, so dass der AdaptiveClean Bürstenkopf bis zu 4-mal mehr Oberflächenkontakt hat.4 Die weiche Fassung des Kopfes absorbiert zudem zu hohen Druck beim Putzen.

    Der AdaptiveClean wird im innovativen In-Mold-Verfahren hergestellt. Die herkömmliche Methode – das Einstanzen mit Metallankern – bietet oft Raum für Schmutz und Ablagerungen. Das kann nicht mehr passieren: Bei der In-Mold-Methode werden die Filamente hygienisch dicht gepackt im Bürstenkopf eingelassen und direkt mit Kunststoff umspritzt. Zusätzlich sind die einzelnen Filamente zu 100 Prozent abgerundet, so dass sie Zahnfleisch und Zahnschmelz nicht schädigen können.

    Klinisch bewiesen: FlexCare Platinum verbessert Putzverhalten und Mundgesundheit

    Die Schallzahnbürste kann Patienten dabei helfen, ihre Zahnputzroutine zu optimieren: In einer US-Studie reduzierten sieben von zehn Probanden ihr aggressives Putzverhalten bei Anwendung der neuen FlexCare Platinum.5 Im Vergleich zu einer Handzahnbürste reduziert sie Plaque-Biofilm sowie Entzündungszeichen signifikant besser – und zwar bereits nach zwei Wochen Anwendung: Gezeigt wurde, dass Zahnfleischbluten um mehr als 59 Prozent zurückgeht und Plaque-Biofilm selbst in den hinteren Approximalräumen um fast 30 Prozent entfernt wird.6

    Philips Sonicare Flexcare Platinum kann mit allen Philips Sonicare Bürstenköpfen verwendet werden, ausgenommen der Sonicare e-Serie. Sie wird auf der IDS 2015 erstmals dem Fachkreis präsentiert und ist ab Juli im Handel erhältlich.

    Weitere Informationen zu den Philips Innovationen finden Sie auf www.philips.de/ids.

    Philips Sonicare FlexCare Platinum HX 9812/32

    • Patentierte Schalltechnologie
    • 31.000 Bürstenbewegungen/Minute
    • Der neue AdaptiveClean Bürstenkopf entfernt bis zu 10-mal mehr Plaque-Biofilm als eine Handzahnbürste (in Verbindung mit allen Sonicare-Modellen)
    • Neuer AdaptiveClean Bürstenkopf bietet bis zu 4-mal mehr Oberflächenkontakt, die elastische Gummifassung absorbiert zu viel Zahnputzdruck
    • Je drei Putz- und Intensitätseinstellungen
    • Andruckkontrolle vibriert bei zu viel Druck
    • Lithium-Ionen-Akku hält bis zu drei Wochen
    • Multi-Spannungs-Reiseladegerät
    • Reiseetui
    • LED-Display
    • UV-Desinfektionsgerät
    • Farbe: Weiß
    • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 179,99 Euro
    • Ab Juli 2015 erhältlich

    Quellen:

    1forsa Marktforschung 2012.
    2Im Vergleich zu einer Handzahnbürste. Data on file.
    3Im Vergleich zu einer Handzahnbürste.
    4Im Vergleich zu einem Sonicare DiamondClean Bürstenkopf.
    5Studie mit US-Patienten.
    6Comparison of plaque and gingivitis reduction by Philips Sonicare FlexCare Platinum with AdaptiveClean brush head to an ADA Reference manual toothbrush. Milleman J, Milleman K, Argosino K, Mwatha A, Ward M, Souza S, Jenkins W. Data on file, 2014.

  • Neue Philips Sonicare ProResults Bürstenköpfe für eine verbesserte Mundhygiene

    Pünktlich zur Internationalen Dental-Schau (IDS) 2015 präsentierte Philips, Hersteller der Sonicare Schallzahnbürsten, die neuen aufsteckbaren ProResults Bürstenköpfe Gesundes Zahnfleisch und Plaque Schutz. Der Bürstenkopf Gesundes Zahnfleisch sorgt bereits nach zwei Wochen Anwendung für eine bessere Mundgesundheit, er reduziert Plaque-Biofilm, Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten.1 Der Bürstenkopf Plaque Schutz entfernt signifikant mehr Plaque-Biofilm als eine Handzahnbürste – auch in schwer erreichbaren Bereichen.2

    Sonicare ProResults Bürstenkopf Plaque Schutz

    Bei dem Sonicare ProResults Bürstenkopf Plaque Schutz sind die hochwertigen, medium-soften Filamente besonders engstehend angeordnet. Speziell gebogene, leistungsstarke Filamente und eine kompakte Bürstenkopfform sorgen für eine mühelose Reinigung sogar der Molaren. Der Plaque Schutz-Bürstenkopf sorgt für eine deutliche Plaque-Biofilm-Reduktion auf den Glattflächen der Zähne bis hin zu schwer erreichbaren Stellen im hinteren Approximalraum.2

    Sonicare ProResults Bürstenkopf Gesundes Zahnfleisch

    Das konvex geformte Profil und die soften Filamente des Sonicare ProResults Bürstenkopfes Gesundes Zahnfleisch ermöglichen eine besonders sanfte und zugleich effektive Entfernung von Plaque-Biofilm, insbesondere am Zahnfleischrand. Zahnfleischentzündungen werden in nur zwei Wochen um bis zu 100 Prozent reduziert.3

    Innovative In-Mold-Technologie - made in Germany

    Die beiden neuen ProResults Bürstenköpfe basieren auf der innovativen In-Mold-Technologie. Bei diesem Verfahren werden die Filamente hygienisch dicht gepackt und passend zur Kontur der Zähne in den Bürstenkopf eingegossen. Zusätzlich sind die Filamente zu 100 Prozent abgerundet, wodurch das Gewebe im Mundraum geschützt wird. Die Kompaktgröße der Bürstenköpfe macht auch die Reinigung an schwer erreichbaren Stellen einfach.

    Beide Bürstenköpfe sind mit allen Handstücken der Sonicare Schallzahnbürsten verwendbar und ab sofort im Handel erhältlich.

    Weitere Informationen zu den Philips Innovationen finden Sie auf www.philips.de/ids.

    Quellen:

    1Comparison of plaque removal and gingivitis reduction by Philips Sonicare 3 Series and a manual toothbrush. Milleman J, Milleman K, Argosino K, Mwatha T, Souza S, Ward M, Jenkins W. Data on file, April 2014.
    2Comparison of plaque removal by Philips Sonicare 2 Series and a manual toothbrush. Milleman J, Defenbaugh J, Mwatha T, Souza S, Ward M, Jenkins W. Data on file, April 2014.
    3Im Vergleich zu einer Handzahnbürste.

  • Diesmal ließ Stiftung Warentest Kinder mitbewerten: Schallzahnbürste Philips Sonicare For Kids bei Handhabung vorne

    Schon traditionell erreichen Philips Sonicare Schallzahnbürsten bei der Stiftung Warentest Spitzenpositionen. Im aktuellen Test von elektrischen Kinderzahnbürsten (test 12/2014) bekamen gleich vier Bürsten die Bestnote „gut“ – darunter die Philips Sonicare For Kids (Note 2,2) im Putzmodus für ältere Kinder.

    Diesmal ließ Stiftung Warentest die Zahnbürsten aber nicht nur im Labor untersuchen. Auch Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren bewerteten die Handhabung der elektrischen Zahnbürsten. Hier gab es nur einen Sieger: die Philips Sonicare For Kids.

    Putzroutine am wichtigsten

    Die beste Zahnbürste ist die, die benutzt wird. Das bestätigt auch Prof. Matthias Pelka, Universitätsklinikum Erlangen: „Die bestmögliche Putzroutine ist bei Kinderzahnbürsten am wichtigsten. Mit einer Zahnbürste, die sich gut handhaben lässt, haben Kinder mehr Spaß an der Zahnpflege und die Zahnbürste unterstützt sie, frühzeitig eine gute Putzroutine zu entwickeln.“

    Mit sinnvollen Features wie dem KidTimer, der die Putzdauer über 90 Tage auf zwei Minuten erhöht, dem KidPacer, der akustisch den Quadrantenwechsel signalisiert, Aufklebern und Belohnungsmelodien hilft die Philips Sonicare For Kids Kindern dabei, eine gesunde Zahnputzroutine aufzubauen. In Kürze präsentiert Philips zudem die kostenlose deutschsprachige Zahnputz-App „Brush Busters“, die noch mehr Spaß beim Zähneputzen bringt.

    Die Tester vertraten die Meinung, dass der zusätzlich wählbare sanftere Modus mit reduzierter Leistung für kleine Kinder angenehmer sei, ermittelten im Labor allerdings auch eine reduzierte Reinigungsleistung bei dieser Simulation.

    „Das erneut überzeugende Abschneiden einer Philips Sonicare überrascht mich nicht, da wir mit den Produkten auch im klinischen Einsatz sehr gute Erfahrungen gemacht haben“, so Professor Michael Noack, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Uniklinik Köln.

    Dynamische Flüssigkeitsströmung unterstützt Reinigungsleistung

    Dabei wird laut Noack das Potenzial der Schalltechnologie in Laboruntersuchungen gar nicht ausgeschöpft. Der Wissenschaftler spielt damit auf die dynamische Flüssigkeitsströmung an, bei der die Schallzahnbürsten mit dem Speichel-Schaum-Gemisch die Reinigungsleistung am Zahnfleischrand und tief in die Zahnzwischenräume zusätzlich unterstützt.

    Es ist wichtig, meint Sylvia Fresmann, Dentalhygienikerin und Vorsitzende der DGDH e.V., dass Produkte in Laborvergleichstests, aber vor allem unter Alltagsbedingungen überzeugen. „In der Praxis erlebe ich oft, dass Kinder die Handhabung von Zahnbürsten als schwierig empfinden. Mit einer handlichen elektrischen Zahnbürste lernen Kinder, die Zahnbürste richtig zu halten und erreichen auch schwer zugängliche Stellen.“ Ein gummierter Griff wie bei der Philips Sonicare For Kids unterstützt die Handhabung zusätzlich.

    Für mehr Informationen zur Philips Sonicare For Kids besuchen Sie www.philips.de/sonicare.